Montag, 24. Juli 2017

Voll verschlafen – Verflixte Flüche von Julia Bohndorf



Stellt euch mal vor Dornröschen würde zwar ein Märchen sein, aber sie steht in der heutigen Zeit auf. Sie wacht auf und steht vor euch. Niko hat dieses Glück und muss einem verwirrten Mädchen die heutige Welt zeigen und versucht „Rosa“ in ihr Märchen zurück zu bekommen. Gemeinsam machen sie sich auf eine interessante Reise.


Ich finde die Idee die Julia hatte, echt gut. Wie oft wurden Märchen erzählt und der heutigen Zeit angepasst? Aber seltener gibt es dann die Mischung, alt und neu. Mir fällt grade nur ein Film ein, aber ich hab den Titel vergessen.
Ich hab das Buch gerne gelesen, muss aber sagen, dass ich es echt schade finde, dass es so kurz ist.
Es ist schön mit zu bekommen wie Dornröschen die moderne Welt entdeckt. Wie sie sich vor Sachen erschreckt die für uns alltäglich sind oder auch erfreut an Sachen die wir für selbstverständlich nehmen.
Man muss öfters Schmunzeln wenn Rosa die Sachen erklärt und nicht weniger mag man Niko und Rosa auch schütteln, wenn sie auf dem Schlauch stehen.

Wie schon geschrieben, finde ich die Geschichte leider viel zu kurz. Gerne hätte ich noch mehr Szenen gehabt mit Rosa und Nikos kleiner Schwester Emma. Aber auch diese Geschwisterliebe zwischen den beiden macht einfach Spaß. Das ganze Buch macht versprüht überwiegend gute Laune und das ist super. Nur das Ende mag ich nicht, es geht mir zu schnell und ich finde es auch falsch. Aber da ich nicht Spoilern will kann ich dazu nicht viel sagen, aber falls die liebe Autorin das lesen sollte, ich find das Ende doof! Niko, ist nicht gleich Niko ;)


Zum Glück hat Julia am 01.07.2017 schon den zweiten Band raus gebracht und auch der wird verschlungen wenn ich wieder zu Hause bin, ich freu mich schon total drauf! :D

Wie schaut es aus, kennt ihr das Buch? Habt ihr es schon gelesen? Werdet ihr es lesen? Schreibt mir gerne wie ihr es findet.

Montag, 17. Juli 2017

Spider-Man: Homecoming



Anna war am Wochenende in "Spider-Man: Homecoming" und hat ihre Meinung für uns mal aufgeschrieben. Seit letztem Donnerstag (13.07.2017) ist Peter Parker wieder zurück auf der Leinwand. Nach dem Trailer habt ihr Annas Meinung =)

Spider-Man die Dritte. Vorab muss man sagen, als ich letztes Jahr gehört habe, dass es wieder eine Neuverfilmung vom Spinnenmann gibt, hab ich mit den Augen gerollt. Nach Toby Maguire und Andrew Garfield sollte sich nun Tom Holland beweisen. Okay, ein ziemlich junger Schauspieler. Anfangs war ich echt skeptisch aber nach Civil War und vor allem nach seiner Rihanna Performance bei Lip Sync Battle (Hier könnt ihr das beiYoutube sehen) waren meine Zweifel beseitigt.

Freitag, 14. Juli 2017

Die Shannara-Chroniken: Elfensteine Teil 2 von Terry Brooks



Ich hatte ja vor langer Zeit über den ersten Teil schon geschrieben. Wer das gerne lesen mag, hier lang.
Jetzt hab ich endlich den zweiten Teil beendet.


Worum geht’s?
Die Reise von Amberle und Wil geht weiter. Während Amberle und Wil weiter unterwegs sind, kämpfen die Elfen mit ihren Verbündeten gegen die Dämonen.  Wenn die Dämonen über Arborlon siegen, betrifft das nicht nur die Elfen, daher gibt es viele die den Elfen helfen. Können sie gegen so viele Dämonen standhalten? Schaffen die beiden noch rechtzeitig zurück und können einen neuen Ellcrys- Baum sähen? Das könnt ihr im zweiten Teil lesen.

Dienstag, 11. Juli 2017

Begabt – Die Gleichung eines Lebens

Nathi war wieder für mich, oder euch ;) im Kino und durfte schon "Begabt - Die Gleichung eines Lebens" sehen. Er kommt Donnerstag (13.07.2017) bei uns in die Kinos. Jetzt könnt ihr wieder Nathis Meinung zum Filmen! Danke Nathi und euch viel Spaß beim Lesen ;)

Gestern war es soweit. Ich hatte die Möglichkeit, mir den Film „Begabt“ im Kino anzusehen. Ich bin ja ein Captain America Fan, auch wenn ich eher für #TeamHawkeye bin, aber es war trotzdem faszinierend, Chris Evans mal in einem anderen Genre zu sehen. Aber erst mal der Trailer:



Kurz zusammengefasst geht es in dem Film darum, dass die Tochter seiner verstorbenen Schwester Diane, die ein Mathematikgenie war, bei ihm lebt. Frank Adler hat es sich zur Aufgabe gemacht, die kleine Mary so gut es geht aufzuziehen, auch wenn sie ein Genie ist. Sie sollte Kind sein dürfen. Er brachte ihr alles bei, was er konnte und schickt sie dann in eine normale Schule, wo schnell festgestellt wird, dass Mary hochbegabt ist. Ihre Lehrerin findet dies recht schnell heraus und nach einem Zwischenfall auch die Rektorin, was dazu führt, dass Franks Mutter – Marys Großmutter – auf der Bildfläche erscheint und die Beziehungen auf eine Probe stellt.

Der Film ist faszinierend. Er hat viel Witz und Charme. Ich bin ein großer Fan von Sarkasmus und davon hat der Film auch nicht zu wenig. Ich durfte ihn ja in Originalton mit Untertiteln ansehen (auch wenn mich die Untertitel mehr stören, da ich diese nicht benötige) und auf English ist der Witz einfach so punktgenau, dass ich ein wenig Sorge habe, dass dies bei der Übersetzung verloren geht, was aber den Film nicht schlechter macht. Eher im Gegenteil.

Die Message ist einfach unbeschreiblich schön. Ich gebe zu, ich hatte zum Schluss hin Tränchen in den Augen. Chris Evans verkörpert die verkappte Vater / Onkel Figur so gut, dass ich ihn mir jetzt gar nicht mehr als Captain America vorstellen kann :D. McKenna Grace, die Mary spielt, ist mit ihren 11 Jahren eine verdammt gute Schauspielerin und alleine die Tatsache, dass sie eine 7 Jährige so gut verkörpert überzeugt mich.

Ich kann den Film JEDEM empfehlen, der auf Familiendramen und Filme steht, die das Herz berühren.

Habt ihr vor euch den Film anzusehen? Oder habt ihn vielleicht schon gesehen?


Montag, 3. Juli 2017

Second Chance 1. Teil von Emma Smith



Second Chance: Die Erste Liebe vergisst du nicht, die Zweite lässt du nie wieder gehen

Elly meidet seit Jahren jedes Gefühl. Die vielen Schicksalsschläge haben sie gezeichnet. Doch dann zieht ein neuer Nachbar ein. Devon, ein Underground Boxer.  Devon ruft die Gefühle in ihr wieder hervor. Er ist laut, grade nachts, wo Elly doch ihren Schlaf braucht, sie ist Bäckerin und muss früh raus. Doch wird sie von Devon in einen Bann gezogen, den sie so nicht wieder erleben wollte.


-„Aber leben wir nicht durch die Vergangenheit? Alles, was wir erleben, erlernen, durchleben, macht uns doch aus? Oder nicht?“-