Donnerstag, 25. Mai 2017

Pirates of the Caribbean: Salazars Rache

Er ist wieder da, Jack Sparrow. Oh… Entschuldigung! Ich meine natürlich Captain Jack Sparrow (Johnny Depp). Nun können wir ihn ab heute (25.05.2017) wieder auf der Leinwand begutachten.


Ich hab, bevor ich den Film gesehen habe, mich leicht aufgeregt. Für mich war der vierte schon so an der Grenze, weil ich fand, ohne Will Turner (Orlando Bloom) und Elizabeth Swan (Keira Knightley) fehlt was. Ja, und da ich mir vor dem Film nie angeschaut hatte, wer jetzt genau zu sehen ist, war es doch eine Überraschung für mich Will Turner zu sehen. Wäre ich alleine gewesen im Saal, hätte ich vor Freude wohl aufgequietscht.


An 1-3 kann ich mich auch gut erinnern, 4 ist ziemlich verschwunden irgendwie aber 5 wird in Erinnerung bleiben. Was auch sehr stark an Captain Salazar (Javier Bardem) und seiner Crew liegt. Ich finde, im 2D Trailer sehen sie schon sehr gut aus, aber in 3D… ich war begeistert. Ich fand es zwar schade, dass so mancher Kopf nicht zu sehen ist, aber es passt. Sie sehen aus, wie sie umgekommen sind.


Aber auch Henry Turner (Brenton Thwaites) hat einen Platz in meinem Herzen. Er erinnert mich schon sehr an Will, okay ist aber auch nicht so abwegig, da es ja sein Sohn ist. Aber Brenton spielt sehr gut diesen Piraten und man nimmt es ihm ab. Henry ist jung und hat eigentlich nur ein Ziel, aber gegen schöne Knöchel hat er auch keine Einwände.


Dann auch neu dabei, Carina Smyth (Kaya Scodelario). Carina hat mich sehr an Elizabeth erinnert. Sie ist eine Frau, die weiß was sie will und auch mal den Mund aufmacht.
Ich war wirklich positiv von Kaya überrascht. Man kennt sie vielleicht aus Maze Runner und daher hatte ich jetzt nicht diesen WOW – Effekt erwartet. Aber sie wird gefordert und sie macht ihre Rolle so gut. Man nimmt ihr das wirklich ab. Bei Maze Runner wurde sie bis jetzt nicht wirklich gefordert, mein Eindruck nach FdK.


Wieder dabei Captain Barbossa (Geoffrey Rush), der mich auch etwas überrascht hat. Er zeigt eine andere Art von sich, was ich sehr gut finde, nur kann ich nicht viel sagen sonst Spoiler ich und das will ich ja nicht.


Jack Sparrow ist auch wieder dabei, aber ich hoffe irgendwie sollte es weiter gehen, dass er nicht mehr so viel Screening Zeit bekommt.
Ich mochte Jack Sparrow am Anfang, aber dieser ständige besoffene Pirat, nervt irgendwann. Und im Englischen, da ich den Film im Orginalton gesehen habe, find ich es anstrengend Johnny zu verstehen. Nach Alice dachte ich ja noch es ist die Rolle, aber jetzt stelle ich leider fest, es ist Johnny Depp der den Mund nicht aufbekommt anscheinend.


Auch wenn ich am Anfang, erstaunlicherweise an Fast and Furious 5 denken musste und Jack mich ein wenig nervt ist der Film super. Ich war wirklich begeistert, unter anderem daran lag, dass ich nicht gedacht hätte, das die alten wieder kommen. Es hilft wohl wenn man sich die Besetzung nicht durchliest, um positiv überrascht zu werden. Auch die neuen Charaktere, Henry und Carina bringen neuen Wind in die Karibik Welt. Wie gesagt, Salazar und seine Crew hat mich auch sehr beeindruckt.

Wichtig! Sitzen bleiben! =)

Habt ihr den Film schon gesehen, wenn ja wie fandet ihr ihn? Werdet ihr ihn sehen? Welcher ist euer Lieblingsteil? Oder könnt ihr mit Piraten so gar nichts anfangen?


Samstag, 20. Mai 2017

This is us - Das ist Leben (Serie)






Wie ihr vielleicht mit bekommen habt, war ich letzte Woche auf der Premiere von „This is us – Das ist Leben“. Die Serie startet am 24.05.2017 um 21:15 auf Pro7.
Auf der Premiere durften wir nicht nur die ersten 2 Folgen sehen, sondern auch Milo Ventimiglia (Jack) und Chrissy Metz (Kate) waren vor Ort.
Milo zu sehen war… WOW! Ich meine, ich war immer eher „Team Dean“ (Gilmore Girls), aber ich war schon immer begeistert von Peter Patrelli (Heroes). Gut das ist nebensächlich es soll ja um die Serie gehen, daher könnt ihr euch hier erst mal einen kleinen Einblick gönnen. Leider kann ich euch nur den Direktlink liefern, weil Pro7 das Einbetten nicht zulässt.


Milo und Chrissy ganz da für die Fans =)

Was soll ich groß sagen? Mich haben die ersten 5 Minuten schon irgendwie begeistert. Die ersten zwei Folgen noch viel mehr. Die Serie hat in den zwei Folgen schon alles gehabt. Es war gut! Sehr gut! Ich hab gelacht, ich hab geweint (na ja fast), ich hab gebangt, alles was eine gute Serie ausmacht. Und mal ehrlich, dass die Serie in Amerika erfolgreich ist wird schon seine Gründe haben oder?

Ich lerne auf dem Bild mit Milo sehe ich gut aus, ergo ich gebe nur noch den Promis mein Handy, die können das besser, bei Chrissy hab nämlich ich das gemacht und sie sieht gut aus aber ich.... na ja xD
In den ersten beiden Folgen ging es um:
-          Jack und Rebecca (Mandy Moore) werden Eltern
-          Kevin (Justlyn Hartley, spielte Green Arrow bei Smallville) ist Schauspieler in einer Sitcom
-          Kate ist übergewichtig und hat damit zu kämpfen und lernt Chris (Toby Damon, spielt Taserface in Guardians of the Galaxy Vol. 2) kennen auf einem Diättreffen
-          Randall (Sterling K. Brown) findet endlich seinen Vater wieder
-          Alle haben am selben Tag Geburtstag!

Ich muss sagen mich hat nur gestört wie sich Kate und Chris kennen gelernt haben, weil das sehr an Mike und Molly erinnert. Aber sonst war ich geflasht. Kate hat mir echt aus der Seele gesprochen, oder eher ich konnte sie sehr gut verstehen.
Jeder kann sich bestimmt ein wenig wieder finden und das macht es so realistisch und nahbar. 

Milo gibt noch ein paar Interviews

Ich bin gespannt wie die Serie weiter geht, ich muss zwar jetzt noch mal 2 Wochen warten bis ich weiß wie es weiter geht, aber das nehme ich in Kauf.

Zum Tag der Premiere, ich war eigentlich sehr relaxed, bis Milo unser Foto gemacht hat. Scheiße, hab ich gezittert. Aber das war gar nicht das beeindruckende. Ich war von Chrissy einfach begeistert. Vielleicht hört sich das bekloppt an, aber diese Frau hat ein wenig die Vorbildposition eingenommen. Chrissy hat so viel Energie gehabt, trotz Erkältung und Power ausgestrahlt. Diese Lebensenergie hat mich echt umgehauen.

Chrissy gibt auch ein paar Interviews bevor es beginnt

 Ich hoffe mit den Bildern konnte ich euch einen kleinen Eindruck geben. Leider hatte ich nur mein Handy dabei.
Habt ihr von der Serie gehört? Wart ihr vielleicht da? Werdet ihr sie schauen?

Nach den beiden Folgen haben sie noch ein wenig erzählt, wenn ich das richtig Verstanden habe, mögen sie ihre deutschen Stimmen sogar =) Sie haben wohl auch Videos gemacht und ihren Kollegen geschickt, so hab ich es verstanden xD

Mittwoch, 10. Mai 2017

Diamantdrache von Marie- Luis Rönisch



Also, erst mal worum es geht in dem Buch. Ewalyn ist die Prinzessin, das Königreich, was sie irgendwann regieren soll, leidet an Hunger. In dem Königreich wächst nichts, es besteht alles aus Stein. Die Bestie lebt zwischen dem Königreich Candiora und dem Ort Dahana. In Dahana gibt es Nahrung, weshalb Ewalyn beschließt, für ihr Volk, sich der Bestie gegenüber zu stellen. Die Bestie oder auch der Drache, lebt zwischen den Orten und zerstört oft alles in Candiora. Doch der Drache ist ein verfluchter Mann, der nicht lieben darf, sonst bringt es ihn um. Kann Ewalyn die Bestie dennoch zähmen und ihrem Volk helfen? 

Sonntag, 7. Mai 2017

Marvel und DC - erstes Video und Gewinnspiel!



Na ihr da draußen!

das ist mein 100. Blogpost! Daher gibt es mal was neues, nämlich das Video!
Es würde mich freuen wenn ihr mir sagt was ihr besser findet.
Zum 100. Beitrag gibt es auch ein Gewinnspiel. Schaut auf meiner Facebook Seite vorbei und schaut das Video um alle Infos zu bekommen.


Facebook
Das Gewinnspiel ist oben fixiert =)

Ja wie im Video gesagt wird das vielleicht der letzte Post hier sein. Ich bin mir da noch ziemlich unschlüssig =)
Eure Meinung würde mich interessieren. Ob ihr mehr Marvel oder mehr DC seid ist auch eine interessante Frage =)

Mittwoch, 3. Mai 2017

Sieben Minuten nach Mitternacht - Film



Vor gut einem halben Jahr kam der Film in Amerika in die Kinos und endlich können wir ihn ab morgen (04.05.2017) auch in den Kinos sehen.




Ja, als ich damals im Oktober oder November das erste Mal den Trailer gesehen habe, wollte ich den Film unbedingt sehen. Als im Dezember die Einladung für die Pressevorführung kam habe ich mich ziemlich gefreut und ich glaube, ich hatte zu hohe Erwartungen.
Ich hab das Buch nie gelesen, das wird aber noch nachgeholt, auf jeden Fall. Aber der Film konnte mich nicht mit nehmen und ich war damit irgendwie alleine, hatte ich das Gefühl.
Ich hab ihn mir vor kurzem nochmal anschauen dürfen und ich dachte, vielleicht berührt er mich mehr aber der Film hat mich aber wieder nicht abgeholt.

Lewis MacDougall spielt Conor O'Malley. Conor ist seine erste Hauptrolle und er macht das echt gut. Die Zweifel und Ängste, die Conor hat, bringt er wirklich glaubhaft rüber.
Es geht nicht nur alleine um Conors Mutter Elizabeth (Felicity Jones), die schwer krank ist, sondern auch um die anderen Probleme, die ein Scheidungskind hat. Sein Vater wohnt nicht um die Ecke, seine Oma ist in seinen Augen schrecklich. Aber er muss damit irgendwie klar kommen. Und in dem Film wird sehr gut gezeigt, welche Ängste Conor hat und womit er zu kämpfen hat und wie er mit Situationen umgeht.
Er ruft das Monster (gesprochen von Liam Neeson im OT), welches ihm Geschichten erzählt und die sind wirklich gut malerisch dargestellt. Die haben mir optisch super gefallen.
Ich war auch mit Conor zusammen traurig und wütend, aber mir fehlte ein Funke der gesagt hat WOW.


Wer Drama und Fantasy Filme mag, ist bestimmt bestens aufgehoben in dem Film. Ich sag jetzt nicht, dass er schlecht ist, er war nur nicht meins. Aber ich denke grade wenn man das Buch gelesen hat sollte man rein gehen, obwohl ich auch froh bin ihn gesehen zu haben, also ja, ich glaube meine Erwartungen waren einfach viel zu groß.

Wie schaut es bei euch aus, habt ihr das Buch gelesen? Den Film schon gesehen? Habt ihr auch den „alten“ Groot im Kopf wenn ihr das Monster seht? Mir kommt das irgendwie grad während ich den Trailer sehe…