Samstag, 1. April 2017

The Boss Baby - Film


Seit Donnerstag (30.03.2017) ist ein Baby der Boss in eurem Kino.

Es gibt normale Babys und Manager Babys. Wie der Name des Films ja schon verrät ist Boss Baby ein Manager. Er wird zu Tim und seinen Eltern gebracht, weil er eine Mission erledigen soll. Wenn er seine Mission nicht schafft, wird er immer Tims Bruder bleiben und deshalb hilft der 7 Jährige seinem neuem „Bruder“, da beide wieder getrennt werden wollen.
Welche Mission Boss Baby erfüllen muss und ob er und Tim Erfolg haben, verrate ich euch noch nicht, weil dann wäre ja der Witz aus der ganzen Sache raus. 


Es ist ein wundervoller Film um einfach mal abzuschalten und zu lachen. Er ist total süß gemacht und für die ganze Familie. Obwohl ich finde, dass manche Witze eher Erwachsene verstehen werden.
Aber auch die Kinder im Saal haben viel gelacht und waren total zufrieden mit dem Film. Also, ich hab kein Kind gesehen was den Film doof fand oder sich bei seinen Eltern beschwert hat.
Auch die Erwachsenen waren gut unterhalten.

Ich fand es bei den ersten Malen Trailer ansehen komisch, das „The Boss Baby“ die deutsche Stimme von Dr. House hat, aber eigentlich passt die Stimme perfekt. Das Baby ist halt eigentlich schon älter und daher find ich das doch sehr passend.
Es ist wie gesagt eine süße Geschichte, alleine der Anfang, wie die Babys sortiert werden ist niedlich und lustig gemacht. Grade den Weg vom Boss Baby finde ich sehr gut.

Ich glaube nicht, dass man den Film jetzt unbedingt in 3D sehen muss. Ich hab ihn in 3D gesehen, aber ich musste grade überlegen ob 3D oder 2D. Da ich überlegen musste war 3D wohl nicht so einschlägig gut das es sich lohnen würde.

Wie findet ihr solche Filme? Werdet ihr euch ihn anschauen oder habt es sogar schon?  Falls ihr den Film bereits gesehen habt, wie ist eure Meinung dazu?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen