Samstag, 11. Februar 2017

Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe – Kinofilm



Ich muss zugeben ich habe letzte Woche erst den 1. Teil gesehen. Einmal wegen dem Buch "In 50 Tagen zur Mrs. Grey" und weil im zweiten Teil Tyler Hoechlin dabei sein sollte und ich diesen Schauspieler einfach liebe und ja…


Aber erst mal der Trailer zum 2. Teil


Was soll ich sagen? Das Beste zuerst, er ist besser als der erste Teil. Vielleicht liegt das am Regiewechsel, wer weiß.  Ich mag den Soundtrack, auch noch was gutes =)


Ich gebe zu ich habe mich eigentlich immer geweigert es zu lesen oder zu gucken, ich bekomme Edward und Bella nicht aus dem Kopf. Das erste Plakat sah schon nach den Beiden aus. Dann hab ich den ersten Film gesehen und es war eine Fanfiction fürs Auge. Christians Familie hat optisch Ähnlichkeiten mit den Cullens, die Freunde von Anastasia Steele (Dakota Johnson) haben Ähnlichkeiten mit Mike und Co. Es ist in meinen Augen zu krass gewesen. Im zweiten war es dann doch etwas besser. Sie waren nicht mehr ganz so optisch Twilight. Doch im Kino ist mir dann aufgefallen das mir Christians Stimme sehr bekannt vor kommt. Tja und das ist dann wohl die deutsche Stimme von Robert Pattinson. WIESO?! Mich wundert es dann nicht mehr, wieso ich im Unterbewusstsein die ganze Zeit vergleiche.

Ja aber das Traurigste war einfach, dass sie wohl Tyler Hoechlin wieder raus geschnitten hatten, obwohl das auf Twitter noch so bekannt gegeben wurde, das er zum Team gehört. Hatte man Angst, dass er Jamie Dornan (Christian Grey) die Show gestohlen hätte? In meinen Augen hätte er das =P Aber okay, jedem das seine. Genau so ist es auch mit dem Film. Ich kann dem einfach nicht abgewinnen. Es ist Hausfrauen Porno, ich weiß auch nicht. Ja okay, es ist verdammt viel Sex und darum geht es ja anscheinend auch, aber ich finde es nicht mehr erotisch, weil es ist nicht sinnlich, gut das sieht auch jeder anders. Oh, ich habe grade gelesen das es nicht so heftig ist wie im ersten Teil, da in Amerika die Altersfreigabe runter gestuft wurde… weniger Gewalt würde ich mal sagen.
Was ich auch beim anschauen des Films vermisste, ist die Leidenschaft zwischen Christian und Anastasia. Die haben eine Rolle gespielt aber waren kein Liebespaar, was grade für den Film wichtig ist. Zwischen Elena (Kim Basinger) und Christian ist da mehr Gefühl gewesen.


Amüsant fand ich nach dem Film, dass manche von der Presse gefragt haben wer sich sowas anschaut, wie man auf so eine Idee kommt, wer sowas liest und wie man sowas Hypen kann. Tja das hat man bei Twilight auch gesagt, okay das liebe ich. Aber 50 Shades ist nun mal eine Fanfiction gewesen und ich finde man merkt es schon, wie gesagt es wird schwächer.
Ich sag jetzt auch nicht das er richtig schlecht ist, es gab schon Schlimmeres im Kino, vielleicht werde ich auch, nein ich denke ich werde den letzten Teil nächstes Jahr gucken, ich habe Hoffnung mit Tyler, da er da auch bei sein soll. =)

Falls jemand weiß wieso er raus geschnitten wurde, bitte sagt mir das. Ich meine ein Elyas M’Barek hat bei den Chroniken der Unterwelt auch 2 Minuten bekommen und wurde nicht ganz raus geschmissen und der wurde auch noch eingeflogen, haben die zu viel Geld? Wenn ja schickt das mal an Lionsgate das „Die Bestimmungs-Reihe“ abgeschlossen werden kann auf der Kinoleinwand mit den richtigen Schauspielern! DANKE! Genug gemeckert. xD

Liebt ihr die Reihe und/oder die Filme, oder könnt ihr euch auch was besseres Vorstellen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen