Samstag, 19. November 2016

DIY Foto Adventskalender

Ich hab oft mal einen kreativen Schub und denke mir „selber machen ist viel toller“. Dieses Jahr wollte ich meiner besten Freundin was Besonderes schenken. Ich hatte erst überlegt Adventskalender hat online bestellen, aber ehrlich gesagt fand ich das ganz schön teuer und klein irgendwie.
Also habe ich überlegt wie ich das selber machen kann und ich muss zugeben leicht ist es nicht, also ich hab oft überlegt, dann funktionierten Ideen nicht, bin verzweifelt aber am Ende hat es doch geklappt.

Was ich gebraucht habe!


-          4 A4 Kartons (ich habe einen großen Bogen geholt und den zurecht geschnitten)
-          Fotoklebeecken
-          Tesafilm (am besten kein so starkes)
-          Butterbrotpapier
-          Cutter Messer
-          Bleistift und Radiergummi
-          Doppelseitiges Klebeband
-          Lineale, am besten Metall weil die gehen nicht so schnell mit dem Cutter kaputt =)
-          Fotos (ich hab mir Collagen am Laptop gebastelt und dann die über Rossmann das als Foto entwickelt (13er) und dann mit Cutter ausgeschnitten

Bitte nicht wundern das die Bilder verschwommen sind manchmal aber meine besten Freundin soll ja sich jetzt nicht ausmalen können hinter welchen Türchen welches Bild ist =)

Als erstes natürlich die Bilder angeordnet und mit dem Fotoecken aufgeklebt

Als nächstes habe ich mit dem „schwachen“ Tesafilm eine von den leeren A4 Seiten mit der A4 Seite mit den Fotos zusammen geklebt, das man es wie ein Buch aufklappen kann.
Auf der Seite mit den Fotos habe ich das Butterbrotpapier aufgeklebt, damit es nicht verrutscht, aber nur eine kleine stelle an der Klappseite. Nachdem alle 12 Kästchen mit Bleistift auf das Butterbrotpapier aufgetragen sind, habe ich an der Seite wieder Klebestreifen angebracht und beide Seiten zusammen geklappt.
Wenn das ganze umgedreht wird sollte die Seite mit den Fotos vorsichtig geöffnet werden, sodass das Papier auf der anderen Seite klebt und man die Felder gespiegelt auf dem leeren Blatt hat.

Wenn man diese Linien jetzt mit Lineal und Bleistift nachgeht, werden die auf den Karton „gedruckt“.
Am besten nur die drei Seiten aufzeichnen die am Ende auch geschnitten werden.
Wenn das fertig ist kann das durchsichtige Papier entfernt werden und dann mit dem Cutter geschnitten werden, aber bitte mit einer Unterlage drunter, die nicht vergessen sonst ist der Tisch hin.


Als nächstes hab ich dann zum Doppelseitigen Klebeband gegriffen und habe überall bei den Fotos das Klebeband verteilt. Man kann auch normalen Kleber nehmen, aber den hatte ich nicht da. Vielleicht noch bevor man dann die Seiten zusammen klebt, mit Bleistift markieren, wer sich hinter welchen Türchen versteckt, auf der Seite die nicht fest geklebt wird. Nicht das man am Ende dann 3-4-mal dieselbe Person hat, etwas Abwechslung soll ja sein.


Dann beide Seiten zusammen kleben, eventuell den Tesa von der Seite noch entfernen und dann Zahlen drauf und dekorieren.

Leider hab ich zum Schluss vergessen Bilder zu machen. Ich hab die beiden Hälften mit einem bunten Bastelpapier nochmal verklebt und da Bänder zwischen gemacht, das sie zusammen hängen und ein Band zum aufhängen.
Zum Schließen hab ich Sterne auf den Kalender geklebt, waren leider manchmal zu klein, aber normal kann man so auch nicht rein schauen, wenn die Freundin nicht grade schummelt =) Sie ist sehr neugierig und will wissen da sich hinter den Bildern verbirgt.
Ich hab die Türchen nochmal nachgemalt, und nicht die Zahlen vergessen =)

Man kann vielleicht auch um es besser zu schließen an der rechten Seite neben dem Türchen Tesa kleben und dann einen größeren Aufkleber nehmen oder was anderes damit das Türchen sich leicht öffnet und nicht alles einreißt. Ob das geht hab ich nicht getestet, die Idee ist mir jetzt während des Schreibens gekommen.

Hier ist der fertige Kalender.


Wenn ihr noch fragen habt, fragt einfach, ich versuche alles mit besten gewissen zu beantworten oder wenn irgendwas nicht verständlich ist. Bitte fragt =)

Habt ihr auch schon mal ein Adventskalender mit Bildern selber gemacht? Vielleicht andere Ideen wie man das machen kann?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen