Samstag, 15. Oktober 2016

Verrückt nach Fixi

Seit Donnerstag (13.10.2016) ist der Film in den deutschen Lichtspielhäusern.




Tom und Dodie sind beste Freunde, aber nicht grade die beliebtesten Jungs an der Schule. Bei der Abi-Party wird das deutlich, als Tom vorgeführt wird und eine Gummipuppe namens „Fixi“ geschenkt bekommt. Tom will diese Puppe einfach nur los werden und landet dabei in einem Stripclub, wo er seinen Kummer nur noch in Alkohol ertränken will.
Am nächsten Morgen weiß er nicht mehr wie er nach Hause gekommen ist, aber plötzlich liegt eine Traumfrau mit bei ihm im Bett. Fixi ist wie durch ein Wunder zum Leben erwacht.
Aber er hat jetzt nicht nur DIE Traumfrau, sondern dank ihr stehen ihnen jetzt auch alle Türen offen und er genießt es in der Beliebtheit. Er genießt, nicht mehr der unbeliebte Tom zu sein, aber ist es in der Welt der „Coolen“ wirklich besser?

 Meiner Meinung nach sollte man diesen Film nicht ernst nehmen. Klar, er ist in mancherlei Hinsicht frauenverachtend, aber diese überspitzte Darstellung gehört zum Film und dieser ist eher für die Unterhaltung gedacht. Aber ich wollte ihn schon seit der You Messe sehen, vielleicht erinnert ihr euch dran dass ich ihn bei meinem Post zu Lexagirl ja schon erwähnt hatte.
Der Film ist besser geworden als ich erwartet hatte, manche Witze sind zwar schon ziemlich flach, aber irgendwie macht es das gut. Ich habe oft gelacht.
Jascha Rust hat seine Rolle gut gemacht, man nimmt ihn es voll ab und ich ziehe meinen Hut vor Lisa Tomaschewsky. Ich kann mir vorstellen, eine dumme Gummipuppe zu spielen ist nicht immer leicht.

Wie gesagt es ist ein Teenie Film den man nicht ganz ernst nehmen sollte. Aus der Grundidee hätte man meiner Meinung mehr machen können, dennoch ist viel Witz dabei. Der Film ist nicht schlecht, keine Frage, aber der gewisse kick fehlt mir irgendwie.

Werdet ihr euch den Film anschauen? Welcher ist euer liebster Teenie Film?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen