Samstag, 10. September 2016

Die Männer sind los - Männertag im Kino

Seit Donnersag dem 08.09.2016 ist die Komödie auf der großen Leinwand zu sehen.


Die 5 Freunde Chris, Stevie, Klaus-Maria, Peter und Dieter feiern zusammen Vatertag und beschließen sich jedes Jahr zu treffen. Nach 20 Jahren ist dieses Versprechen aber dann doch irgendwie in Vergessenheit geraten und jeder hat sein eigenes Leben.
Als Dieter stirbt treffen die 4 sich zur Beerdigung wieder, diese ist ausgerechnet am Vatertag. Somit verbringen die 4 Freunde Chris (Tom Beck), Stevie (Milan Peschel), Klaus-Maria (Axel Stein) und Peter (Oliver Wnuk) den Vatertag wieder zusammen. Mit dabei sind Stevies Sohn Paul (Chris Tall) und Chris „Aufpasserin“ Andrea (Lavinia Wilson). Zusammen ziehen sie wieder durch die Gegend und schwelgen in Erinnerungen und Treffen auf ihren Jugendfeind Andi Mauz (Hannes Jaenicke).


Ich muss sagen als ich den Trailer gesehen habe war ich sehr begeistert von dem Film und wollte ihn unbedingt sehen. Ich bin schon lange ein Fan von Axel Stein und auch die Filme und Serien mit Milan Peschel oder Tom Beck mag ich. Daher war für mich der Gedanke, super Schauspieler also auch gleich super Film und vor allem lustiger Film.
Leider muss ich sagen ich hatte wohl zu viel Freude auf den Film, das ich danach doch leicht enttäuscht war. Es war leider nicht so witzig wie ich gehofft hatte.
Der Film ist nicht schlecht! Aber auch nicht der beste den ich dieses Jahr gesehen habe. Es erinnert halt auch sehr stark an Kindsköpfe, nur halt nicht so gut.
Ich hatte gehofft, da die Schauspieler eine verdammt gute Wahl sind, das der Film auch dem entsprechend ist.
Bevor der Film anfing hatten die ersten Leute schon gesagt das es wohl ein grauenhafter Film sein soll, das unterschreibe ich nicht. Grauenhaft ist für mich Kartoffelsalat.  Ich glaube jedoch man hätte mehr raus holen können.
Es gibt lacher keine Frage und es gibt eine Geschichte für jeden Charakter was gut ist. Der Film ist auch nicht zu lang oder zu kurz er ist in der Hinsicht perfekt.

Werdet ihr euch den Film anschauen? Oder habt ihr ihn schon gesehen? Wie fandet ihr ihn?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen