Samstag, 24. September 2016

Wenn die Intoleranz plötzlich 3 mal klingelt



Heute geht es mal wieder um mich =)
Das ich Probleme mit dem Magen und so habe, hatte ich ja schon geschrieben. Nun wurden mehrere Tests gemacht.
Wie damals schon geschrieben wurde als erstes die Magenspiegelung gemacht. Mein Arzt hatte mich unbedingt bei einem bekannten Kollegen haben wollen, damit ich dieses nicht mitbekomme. Tja ich hab keine Venen, da Blutabnehmen nicht funktionierte, konnte man mir auch keine Medikamente Spritzen also war ich wach. Es war der Horror, aber es wurde nichts gefunden. Ätzend!
Dann ging das Medikamententesten weiter.
Ich hab sogar das rauchen aufgehört, mit der Hoffnung das es besser wird, schöne Hoffnung.
Bis dann letzte Woche die Unverträglichkeitstests waren, durch druck meines Hausarztes ging das dann recht schnell.

2 Wochen ohne Zigarette YEAY!

Als erstes der Laktoseintoleranztest. Ich muss sagen davor hat ich total Schiss. Ich bin ein Käsejunkie. Ich liebe Käse! Wäre dieser Test positiv gewesen, na ja es wäre nicht toll aber wahrscheinlich aushaltbar.
Dann 5 Tage später, also Dienstag, der Fructoseintoleranztest. Ich dachte erst, na ja wenn der positiv ist, kann es ja nicht ganz so schlimm sein, Obst und Gemüse esse ich ja eh nicht wirklich.
Während des Test stieg dann der Wert immer mehr und ich habe angefangen mich schlau zu machen im Internet. Was soll ich sagen? Ich will die Laktoseintoleranz! Da gibt es wenigstens Tabletten die man nehmen kann immer.

Also nach dem Test, völlig am Ende, frage ich den Arzt was ich jetzt Essen kann, der Infozettel hilft mir nicht wirklich. Was macht dieser Arzt? Liest ein Fax während ich ihn frage und sagt dann „Reden sie mit ihrem Hausarzt, sind Intoleranz“ – Danke! Vielen DANK!
Also bin ich nachmittags noch zu meinem Arzt, der mir Ernährungsberatung verschrieben hat. Jetzt muss ich noch bis zum 4. Oktober warten.
Nach diesen tollen Tag, dachte ich mir, wenn mir das Essen genommen wird, rauche ich doch wieder.
Mittwoch war mein Körper dann der Meinung „Sie will rauchen? Dann geben wir ihr jetzt eine Erkältung!“… Ja und da ich ja immer das Schild stehen habe „kommt alle her“ hab ich auch noch eine Blasenentzündung, die mein Arzt festgestellt hat, weil ich nicht wusste ob der Schmerz von nicht vertragen kommt oder den Nieren.

Zeitvertreib beim Atemtest

Ja und nun suche ich mich doof. Intoleranz ist nicht mein Freund. Mein Problem ist einfach ich kann nicht kochen und mag daher Fertigprodukte, da hat sich jetzt auch erst mal wohl erledigt.
Mein Problem ist einfach, jede Internetseite die man findet schreibt was anderes. Mein Arzt sagt immer „müssen sie testen“ ja dafür müsste ich ja erst mal wissen was ich nicht darf oder? Dann können Apotheken auch nicht wirklich helfen. Meine Apotheke hatte für Laktose eine wunderbare Auflistung, aber Fructose mussten sie selber googeln. Erfolglos.
Klar hinten auf die Zutatenliste gucken aber mal ehrlich Zucker? Diese Angabe ist wirklich verdammt hilfreich. Es kann tausend Formen von Zucker geben, manche sind böse manche sind gut.

Also falls jemand Hilfen hat, Ideen, Tipps oder irgendwas. Gerne her damit. Wo ich Produkte kaufen kann, außer online, gerne schreiben. Die Auswahl bei DM ist mager, leider. Ich hab das Gefühl, Laktosefrei und Glutenfrei sind Standard inzwischen für die Hersteller. Aber Fructosefrei warum?
Wie schon gesagt jede Hilfe nehme ich gerne an, zu mindestens wie ich die Zeit bis zum 4.10. schmerzfreier rum bekomme =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen