Samstag, 17. September 2016

Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes (Buchrezi)

Es geht weiter – nach ein „Ein ganzes halbes Jahr“ nun „Ein ganz neues Leben“


Nachdem Louisa Clark sich ein halbes Jahr um Will Traynor gekümmert hat und sich auch ihn verliebt hat, geht ihr Leben weiter. Das Leben was Will ihr wünscht, führt Lou nicht. Will fehlt ihr zu stark, aber sie funktioniert. Sie Arbeitet am Flughafen, es ist das komplette Gegenteil von dem was sie eigentlich sollte.
Doch eines Tages passiert ein Schicksalsschlag was ihr Leben komplett verändert und dann steht auch noch jemand vor ihrer Haustür. Eine Verbindung zu Will.


Ich hatte ja erst den Film gesehen und dann das Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ gelesen. Dieses Buch hat mich genau wie der Film in einen Bann gezogen und festgehalten. Als ich dann gesehen habe, dass es einen zweiten Teil gibt, war ich doch ein wenig verwundert.
„Zweiten Teil? Es geht weiter? Aber er ist doch tot“, war so ca. das was ich von mehreren gehört habe als ich sagte welches Buch ich lese.
Aber auch in diesem Buch kann man sich sehr schnell und gut in Lou rein fühlen. Vielleicht lag es auch daran das ich nachdem ich das erste durch hatte gleich zum zweiten gegriffen habe und noch die Traurigkeit spürte die ich mit Lou geteilt habe.
Aber dennoch man erlebt es gut mit und kann sich gut in sie rein versetzen. Natürlich ist Will auch in diesem Buch ein großes Thema. Und das macht es irgendwie so gut. Es ist sehr realistisch wie Lou versucht wieder den Weg zurück ins Leben zu finden, wieder Leben zu können.
Ich hatte das Problem bis jetzt nur bei einer Trennung, aber bei dem Tod eines Menschen den man so sehr liebt, kann ich es mir noch schwieriger vorstellen.

Wer „Ein ganzes halbes Jahr“ geliebt hat, sollte auf jeden Fall auch „Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes lesen. Ich kann das Buch einfach nur empfehlen.

Habt ihr das Buch vielleicht schon gelesen? Wie findet ihr es? Oder findet ihr es nicht gut das es irgendwie mit Lou weiter geht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen