Freitag, 3. Juni 2016

Seitenwechsel der neue Kinofilm

... seit gestern (02.06.2016) im Kino


Inhalt

Wie der Name schon sagt tauschen Frau und Mann die Seiten. Alex (Wotan Wilke Möhring) ist Fußballtrainer bei Union und seine Ehefrau Teresa (Mina Tander) ist Psychologin. Nach vielen Jahre Ehe und unterschiedlichen Ansichten zum Berufsleben des anderen und bei der Erziehung der Tochter Julia (Ruby O. Fee).
Eines Morgens wachen die beiden im Körper des anderen auf. Jetzt müssen sie sich in das leben ihres Partners einfügen, ohne aufzufliegen. Als ob das nicht schon genug Problematik mit sich bringt, müssen sie auch noch mit den Alltag klar kommen (Tage bekommen, Morgenlatte…)

 photo 03SW_Wotan_Wilke_Moumlhring_zpsxlxov23y.jpg  photo 05_Seitenwechsel_2_zpssuvkz5kt.jpg  photo 02SW_MinaTander_zpsuxbjnkyz.jpg

Premiere

Am 24.05.2016 war die Premiere in Berlin.                
Sehr kurze Interviews mit Wotan und Mina waren möglich und auf die Frage welche Frau Wotan gerne wäre, antwortete das er seine Tochter sein würde, um die heutige Welt mit der Sicht eines Kindes zu sehen.
Wenn Mina ein Mann wäre würde sie gerne Mal Sex haben aber ob mit Mann oder Frau, darüber müsste sie nochmal eine Nacht schlafen.
Jimi Blue Ochsenknecht (spielt Andy, einen der Jungs aus der Mannschaft) hatte dann doch etwas mehr Zeit noch um Fragen zu beantworten.
Außer das er an dem Tag gerne sein Bruder Wilson gewesen wäre, weil dieser in LA war und es dort wärmer war, hat er auch von seinen weiteren Projekten gesprochen.
Jimi ist dabei ein Kochbuch auf den Markt zu bringen, er hofft das seine neue Kollektion nächsten Monat fertig ist und auch an seiner Musik arbeitet er weiter. Sie soll sich zu seiner früheren Musik unterscheiden, da sie auf Deutsch ist und wie er sagte auch reifer sein wird.


Meinung

Ich war auf den Film schon seit Januar gespannt, wo Jimi uns auf der Wilden Kerle Premiere mitgeteilt hatte das ein neuer Film in die Kinos kommen würde mit ihm.
Als ich die Trailer gesehen hatte, fand ich sie zwar witzig, aber Jimi war nicht zu sehen. Als ich in dem Film war, musste ich doch ein wenig schmunzeln, er hatte das schwarze Trikot abgelegt und das rote angehabt und spielt einen Fußballer mit Zweifel, was sich dann doch abhebt von Wilde Kerle auf eine gewisse Art und Weise.
Aber mal abgesehen von Jimi spielen Wotan und Mina ihre Rollen super. Man hat wirklich das Gefühl das die Körper getauscht wurden und es halt nicht nur gespielt wurde.
Die Umsetzung alltäglicher Probleme von Frau oder Mann werden thematisiert. Aber nicht nur die alltäglichen Fragen sind ein Thema, ich meine welche Frau oder Mann fragt sich manchmal wie es sich für das andere Geschlecht beim Sex anfühlt.
Das einzige was mich ein wenig gestört hat waren kleine Momente wo ich an Freaky Friday denken musste. Zum Beispiel als sie in der Nacht ihre Körper wechseln, das war schon wie bei Freaky Friday (obwohl ich zugebe das mir keine andere Idee einfallen würde um das zu zeigen).
Ich werde mir den Film nochmal anschauen, da bin ich mir sicher.


Was haltet ihr von der Idee? Würdet ihr gerne mal mit eurem Partner den Körper wechseln? Was würdet ihr machen wenn ihr ein Tag Frau oder Mann sein könntet?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen