Mittwoch, 15. Juni 2016

Europameisterschaft 2016 – Ist das noch Fußball?


Seit fast einer Woche läuft die Europameisterschaft. Wenn ich die Nachrichten höre und lese kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Der Fußball wurde mir in die Wiege gelegt, nehme ich stark an. Mein Vater war Trainer und Jugendleiter des Ortsvereines in dem ich aufgewachsen bin. Mit 2-3 Jahren bin ich auf den Platz gerannt und wollte bei den Jungs mit trainieren. Mein Vater hat mich immer mit genommen, weil meine Mutter noch gearbeitet hat und ich wollte wie mein Bruder sein. Also bin ich mit 2-3 zwischen die 6 Jährigen rein gelaufen und wollte mit kicken.
Bis zu meinem 16. Lebensjahr habe ich auch Fußball gespielt. Nur da mein Vater zu dem Zeitpunkt der Trainer der Damenmannschaft war, habe ich aufgehört. Ich sollte Trainer und Vater trennen, aber in meinen Augen konnte er selber das nicht.
Seit dem habe ich grade zur EM oder auch WM wieder Lust selber zu spielen. Aber alleine einen Verein zu suchen in Berlin, na ja egal, darum soll es nicht gehen.

Quelle: http://de.uefa.com/uefaeuro/

Zu dieser EM:
Hooligans gehören leider zum Fußball, das ist schon so lange wie ich denken kann. Aber was jetzt grade in Frankreich los ist, ist nicht normal.
Ich muss zugeben ich musste etwas schmunzeln bei dem Spiel Russland gegen England. Deren Fans drehen durch und auf den Trikots der Nationalspieler steht „Respect“. Wieso gibt man den das Geld aus? Klar die scheinen ihr Geld auszugeben damit sie jemand anderen verletzen können und das ist traurig.
Fußball ist nicht immer der netteste Sport, aber trotzdem wollen alle ein gutes und faires Spiel sehen. Aber aus mancher Sicht sind die Spiele nicht fair anscheinend. Ich kann darüber nur den Kopf schütteln, grade bei dem ganzen Terror der in der Welt los ist. Meine Hoffnung war irgendwie das die Welt oder Europa, wie damals bei der WM 2006 (da habe ich es am meisten gemerkt) wieder etwas zusammen rückt und zusammen hält.
Aber wenn selbst ein russischer Politiker das alles für gut erklärt, dann frag ich mich was mit dieser Welt passiert.

Der zweite Punkt wo ich den Kopf schütteln musste war als ich gehört habe das die Grünen wollen das die Deutschlandflagge nicht mehr gezeigt wird.
Klar, ich streite nicht ab das es extrem ist in Deutschland mit den Rechtsextremen, aber deshalb die Flagge fallen zu lassen?
Ich muss sagen Deutschland ist, auf jeden Fall was ich bis jetzt gesehen habe, sehr harmlos.
Vor 2 Jahren war ich in den Niederlande zur WM und da war alles Orange. Über all waren die Flaggen, in fast jeder Ecke hat man gespürt das die WM ist und das sie stolz auf ihr Team sind. Warum können wir das nicht sein? Auch hier ist wieder 2006 ein Punkt. Davor habe ich nie wirklich gesehen das so gefeiert wird zu einer WM oder EM, oder gezeigt wird für welches Team man ist. Also wir Deutschen haben es nicht.
Ich meine die Amis zum Beispiel zeigen in Musikvideos ihre Flagge und zeigen ihren Stolz, wenn wir das machen ist es heute noch so als wäre man Rechtsradikal und das ist nicht wahr.
In den Niederlanden hatten wir immer ein komisches Gefühl, wir hatten die Flagge am Fenster und ich bin mit dem Trikot zur Arbeit, die Niederländer haben mich schon ein wenig schief angeschaut, aber es war WM da hatte keiner was gesagt. Als die Niederlande draußen war wurde es auch dort schnell schwarz rot gold und das soll die Jahre zuvor wohl auch schon so gewesen sein.

Ich verstehe einfach nicht wieso manche Politiker der Meinung sind das wir nicht zeigen sollen welches Team zu uns gehört. Wieso wir uns verstecken sollen?

Was denkt ihr? Habt ihr was anderes gehört?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen